Re: Freie Energie erkannt ?


[ Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik ]


Geschrieben von xicht am 25. Juni 2007 15:24:16:

Als Antwort auf: Freie Energie erkannt ? geschrieben von Gabi am 22. Juni 2007 11:18:47:

>aktuell
>http://www.overunity.com/index.php/topic,1848.msg36445.html#msg36445 :
>
>Der Trick ist das Gegeneinanderstellen der Magnetpole.
>Zwei aufeinanderstehende Südpole erwärmen Materie.
>Zwei aufeinanderstehende Nordpole kühlen Materie.
>Dann gibt es Tausend Varianten, daraus ein elektrisches Potentialgefälle zu zaubern. Am besten, rückgekoppelte selbstlaufende Kreisläufe zu schaffen, die einer kontinuierlichen Entnahme standhalten.


Das mit der Erwärmung und Abkühlung würde mich interessieren. Gibt es einen Aufbau, wo nachgemesen werden kann?
Welche von den Tausend Varianten schlägst Du vor? Das würde mich interessieren!


>Genauso im Jarck-Gerät, besonders schön zu sehen im letzten Patent von Jarck, wo er aus Magnetenplatten, die ihre gleichnamigen Pole aufeinander richten, eine Batterie baut. Die zerfallende Materie bleibt als kreisende Ladung in neuen Wirbeln gefangen, die die Einspeisungsfrequenz 'aufbewahren'....


Was ich zum Thema "Uwe Jarck" am European Patent Office gelesen habe, grenzt schon
an, naja, der geneigte Leser soll sich am Besten selbst ein Bild machen unter

http://v3.espacenet.com/textdes?DB=EPODOC&IDX=WO9628882&F=0&QPN=WO9628882

Wie soll ich jemandem abkaufen, er hätte was neues erfunden, wenn schon aus seinen Ausführungen deutlich hervorgeht, das er nicht mal zu seriösen Messungen imstande ist?

Gruß

xicht




Antworten:


[ Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik ]