Elementar-Resonanz


[ Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik ]


Geschrieben von Gabi am 03. Mai 2001 23:33:43:

Hallo exi,

>Ich hätte das Ge gerne in kristalliner Form und möglchst als Barren, um einen 2okg schweren Briefbeschwerer aus Ge zu haben. (Braucht man eben... hat nicht jeder...)

Barren kann ich verstehen, läßt sich verhökern.
Aber wegen einem Briefbeschwerer die PharmaMafia auf dem Hals haben, das würde ich mir überlegen.

Du willst ja nur 41-er Ge haben. Da hat die Pharma nichts dagegen (bleibst guter Kunde mit so einem Bombenschreibtisch). Das 42iger würde man Dir rauben.

Scherz beiseite.
Wenn wir so weitermachen, werden wir womöglich gelöscht.

Warst Du schon mal auf untenstehender Seite ? Auf der Gesetze-Seite findest Du sowas wie den Stein der Weisen, diese Gleichung mit Comptonwellenlänge und Kernladungszahl als Faktoren, zusammen mit 2 hoch N.
Zum Thema Optavy gibts auch eine Unterseite.

Folgendes unterstützt die Transmutation:

Selen ist billiger. Statt 20kg Ge aus dem Nichts kann ich Dir einen Optavy aus Alufolien basteln, für jeweils 2 Elemente wie

Ge7432 und Se7434

Da gibt es gegenseitige Umwandlung. Desweiteren schon enorme BioWirkung im Nahfeldbereich, sogar ohne Berührung.

Ich merke, die 73 macht Probleme, hat keine stabilen Nachbarn gleicher Masse, das wird wohl auch die Körperzelle so sehen. Darfs nicht doch vom Guten sein ?

Allerdings ist die Umwandlung ohne Gewähr. Das ist noch nach der Art von Goethe's Zauberlehrling.

Ich hab das mal mit Gold und Quecksilber versucht, hatte aber zum Teil radioaktive Isotope als Berechnungszahlen verwendet. Statt Gold in meinem Fieberthermometer, hatte ich eine schwere Quecksilbervergiftung vom Nachsehen mit der Lupe. Auch unser PC war wie vom Blitz getroffen, weil ich das Päckchen ins Magnetfeld der Bildröhre geklebt hatte (Zusatzenergie auf Hausfrauenart). Nach nur einer Nacht war er restlos hin, viele Kontakte waren weggeschmolzen, Bauteile kaputt. Die Versicherung hat uns den Blitz abgenommen.
Ich schwerkrank, PC hinüber, die ersten Symptome bei meinem Mann (Frithjof Müller selber), der Stunden vor dem "verteufelten" PC gesessen hatte, da ging uns endlich ein Licht auf. Er holte die Schere. Man kann die Dinger schnell unbrauchbar machen durch unsymmetrisches Zerschneiden. Aber was in der Umgebung ihrer Lagerung schon mitschwingt, das schwingt noch wochenlang. Ich kann noch mehr Horrorgeschichten erzählen.

Soll ich nun wieder so einen Besen entwerfen ?
Hat jemand Interesse ? Ein öffentlicher Versuch sozusagen. Wer will sich von was heilen ? Live und auf eigene Gefahr. So ist das leider. Wir finden seit 4 Jahren kein Biolabor, das etwas zur Risikominimierung beitragen will.

Besser wäre es, erstmal das Thema durchzudiskutieren. Und dann mit einer idealeren Besenart zu beginnen. Andere haben vielleicht bessere Ideen. Wir würden wirklich einer mächtigen Industrie in die Suppe spucken, wenn es klappt. So verrückt bin ich noch nicht.


Kommentar zu den Zahlen:

32Ge42 ist deswegen so toll, weil seine Schwingungen auf viele andere körpereigenen Elemente passen, sie sind quasi schon Sauerstoff-Harmonische (8 mal 4^N). Die Halbwelle 8 mal 2 (=Schwefel) ist weniger gesund, da wird das Gute gelöscht. Die 42 Neutronen haben für sich genommen das Element Ca4220 (20Ca22) zur Resonanz und 6 mal 7 oder 3 mal 14 kann ein explosiver Stickstoffring 6(7N14) oder auch Kohlenstoff 6C7 sein. 6C7 ist biologisch verwendeter Kohlenstoff.

Seit ich etwas von Lichtnahrung weiß, vermute ich eher, daß der Körper nichts Festes aufnehmen braucht. Er erzeugt es sich durch Transmutation aus Elementen wie Sauerstoff, Stickstoff oder Wasserstoff, ist alles im Wasser. Er braucht nur auf Zellorganellenebene seine "Resonanzgefäße" mit den richtigen Größen wachsen lassen, und dann geht es los wie beim Brezelbacken.
DESY wird noch staunen.


Herzliche Grüße
Gabi





Antworten:


[ Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik ]