Re: Freie Energie erkannt ?


[ Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik ]


Geschrieben von Gabi am 28. Juni 2007 08:07:30:

Als Antwort auf: Re: Freie Energie erkannt ? geschrieben von hlg am 28. Juni 2007 06:39:57:

Hallo hlg,

>ich denke es gibt 2 haupt-möglichkeiten ätherenergie zu beeinflussen:
>bündeln mit E I N E M trichter
>abschirmen mit E I N E R oben gekrümmten oberfläche... qualle, pilz, schädeldecke...

Jeder Pilzhut hat innen auch den Trichter, es ist dasselbe. Nur mit Dielektrikum (biolog. Material) gefüllt.

Auch dem Jarck-Trichter wird man irgendwann den 'passenden Deckel' verpassen, wenn man 'auf den Trichter gekommen' ist, wie es die Pilze machen. Denn DIE verzichten auf Chlorophyll und Sonne, weil sie sich FE holen.

>die energie ist von ganz anderer qualität als strom in der schulphysik...

Sogar der Strom der Schulphysik ist OHNE Elektronen. (Leadbeater/Besant)
Im Metall fließen UrAtome, positive und negative in 2 Richtungen. Aber nur die negativen können die Materie verlassen und in astraler Form weiterfliegen (Elektronenwolke, Kathodenstrahl). Dort hat man ihnen messtechnisch aufgelauert und denkt, dass sie im Metall genauso aussehen.

>elektrizität ist ein modell mit vielen (unzuläßigen) vereinfachungen!

Stimmt. Weil man nicht weiß, dass es hierarchische Äther gibt. Jede Ebene ist eine andere Qualität und Quantität, aber fraktal gesehen sind sie gleich.

MfG
Gabi





Antworten:


[ Zauberspiegel Wissenschaft Ideenfabrik ]